Pöhlers Passagen

Digitaler Film von Klaus Armbruster mit Ulrike C. Tscharre

Produktion, Regie, Montage, Musikbearbeitung, Text: Klaus Armbruster / Buch, Regie in der Vorproduktion: Thomas Tielsch / Technische Leitung: Walter Klein / Produktionsleitung: Ursula Richert, Ulrike Möglich, Anna Czarska / Kamera: Thomas Ch. Weber, Thomas Wilke, Klaus Reinelt / Ton: Rolf Zischka, Andreas Litmanowitsch / Computeranimation: Bernd Terstegge / Kamera- und Ton-Assistenz: Konstanze Bemberg, Axel Toppat-Küpper, Manuel Buess, Hendrik Heiden / Maske: Gertrud Krieg / Produktionspraktikanten: Oliver Hotes, Ulrike Herdick / Tonstudio: Thomas Guthoff / Musikalische Leitung bei der Aufnahme von Materialien aus der ,,Winterreise“ von Franz Schubert: Wolfgang Hufschmidt / Bratsche: Gaby Roller / Akkordeon: Christina Tacyk / Klavier: Ben Süverkrüp / Louis-Claude Daquin: ,,Le Coucou“ und Domenico Scarlatti: Sonate cis-moll, Akkordeon: Mie Miki / Darsteller: Ulrike C. Tscharre (Anna), Klaus Armbruster (Pöhler), Artus Matthiesen (Pöhlers Stimme) / Produktion INTERARTES in Zusammenarbeit mit ZDF/Arte, Redaktion: Claus Josten / Mit Förderung der MFG Baden-Württemberg. Der Film entstand auf Initiative von Claudio Hils, der die Original-Glas-Negative von Friedrich Pöhler entdeckte.

2002 Digital-Betacm ca 81 Min.

> Link zum Film: https://vimeo.com/351482657